Kulturwochen Mittlerer Osten 2020

Vergangenheit ist nie vergangen. Menschen und Völker tragen sie mit in Gegenwart und Zukunft

Im Mittleren Osten folgten auf Gewalt und Krieg so häufig Gewalt und Krieg, dass die Menschen kaum Zeit zur Verarbeitung ihrer Traumata hatten. Erinnern, darüber nachdenken und reden, sich vergangene Zeiten und Umbrüche vor Augen halten, kann ein Beitrag dazu sein, Visionen für eine andere Zukunft zu entwerfen.
Unsere Kulturwochen-Reise beginnt in der Türkei. Die Folgen des Militärputsches von 1980 wirken bei den damaligen politischen Flüchtlingen bis heute nach. Sind iranische Frauen Hoffnungsträgerinnen für die Zukunft ihres Landes? Die Journalistin Ulrike Keding nimmt uns in Bildern und Berichten mit in den Iran. Ein ganz besonderes Filmerlebnis widmet sich der ältesten jüdischen Gemeinde der Welt, die es heute nicht mehr gibt. Tiefe Sehnsucht prägt die Erinnerungen, von denen irakische Jüdinnen und Juden in „Remember Baghdad“ erzählen. Gleich anschließend folgt der Spielfilm „The Dove Flyer“, eine Verfilmung des gleichnamigen Romans des irakisch-jüdischen Schriftstellers Eli Amir.
Uralt und immer wieder neu erlitten sind die Traumata, die das ezidische Volk erfahren muss. Im Altonaer Museum zeigen die Kulturwochen Portraits ezidischer Frauen, die vom IS versklavt und misshandelt wurden. Der international anerkannte Traumatologe Jan İlhan Kızılhan arbeitet mit ezidischen Gewaltopfern, vor allem Mädchen und Frauen. „Menschen mit schweren traumatischen Erlebnissen können mit unserer Hilfe wieder Hoffnung finden und lernen, mit den vergangenen Belastungen zu leben. Dies gibt mir Hoffnung, dass wir als Menschen mehr Kraft in uns haben als wir glauben“, sagt Kızılhan.

Ein herzliches Willkommen allen Interessierten!
Hanna Lehming | Mittelost-Referat der Nordkirche
Abut Can | Landeszentrale für Politische Bildung Hamburg

Veranstalter und Kontakt

Pastorin Hanna Lehming

Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche
Referat Mittlerer Osten | Pastorin Hanna Lehming
Agathe-Lasch-Weg 16 | 22605 Hamburg

Tel. 040 88181-224 | 0170 - 46 855 12

h.lehming@nordkirche-weltweit.de

www.kulturwochenmittlererosten.de

 

 

Kooperationspartner

Institut für Religions-, Missions- und Ökumenewissenschaften der Uni Hamburg, Prof. Ulrich Dehn
Hauptkirche St. Petri Hamburg, Hauptpastor Dr. Jens-Martin Kruse
Patriotische Gesellschaft von 1765
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eimsbüttel
Metropolis Kino Hamburg

Anbieter und Herausgeber

Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit 

 

Impressum und Datenschutz

Impressum

Datenschutz

Fotonachweis

von oben nach unten:

© Popartic / Dreamstime.com

© twocrabs / iStockphoto.com